Großbrand am MoorerlebnispfadStadtleben

Am Abend des 7. April kamen in dieser zur Zeit gerade stillgelegten Welt weit über 100 Zarrentiner an die Uferpromenade, um tiefschwarze Rauchschwaden am Badestrand zu beobachten. Geschockt dann durch die Information, es sei ein Großbrand im Moor.

Eine Tragödie am gerade erst im Frühjahr 2019 neu errichteten Moorlehrpfad, auf den Zarrentiner und Touristen so lange gewartet hatten.
Ein touristischer Magnet und großes Naturprojekt, brannte fast komplett nieder.

Schon nach wenigen Minuten trafen die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr ein. Mit Hilfe der Wehren aus den umliegenden Gemeinden konnte eine größere Katastrophe verhindert werden. Bis spät in die Nacht wurde die Brandstelle gelöscht.  

"Wie froh sind wir über unsere Feuerwehr", betont Bürgermeister Klaus Draeger.
Er selbst versorgte die Retter bis spät in die Nacht mit Getränken, weiß er doch besser als manch anderer, wie wichtig unser Ehrenamt ist. 
Die Stadt Zarrentin und der Bürgermeister, sagt allen 8 Wehren, der DLRG und allen Einsatzkräften der umliegenden Orte ein riesen Dank für diesen Einsatz.

Zurück