MaibaumaufstellenStadtleben

Vom Wittenburger Musikzug begleitet wurde der Maibaum von der Rosenstraße zum Marktplatz gebracht. Bauhof, Polizei, Feuerwehr und DLRG unterstützten wie jedes Jahr die Aktion.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr hatten die Mittagsverpflegung mit Bratwurst, Pommes und kühlen Getränken voll im Griff.
Die Eltern der Kita "Storchennest"-Kinder versorgten die Besucher mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen.

Neben den "TSV Empor" Powerdance-Gruppen Mini und Midi mit Tanzlehrerin Iris Knaack, hatte auch Trainerin Dajanis mit ihren "Zumba Kids" flotte Tänze einstudiert. Die Besucher waren begeistert und feuerten die kleinen Tänzer*innen an.

Nach kurzer Begrüßung von Bürgermeister Klaus Draeger kam der Bauhof mit schwerem Geschütz zum Einsatz und fixierte den bunt geschmückten Maibaum auf dem Markplatz. Der Wittenburger Fanfarenzug krönte den Festakt mit einem Trommelwirbel.

Zurück